Project

General

Profile

Task #2126

Moodle Server aufsetzen

Added by Thomas Krumbein about 1 year ago. Updated 10 months ago.

Status:
Closed
Priority:
Normal
Category:
-
Target version:
Team - Pool
Start date:
Due date:
% Done:

50%

Estimated time:
Tags:
URL:

Description

Entsprechend diverser DE-Calls und in Hinsicht auf die Didacta 2017 sowie dem stärker gewünschten Engagement in Themenbereich Bildung beantragen wir (DE-Projekt) den entsprechenden Platz für einen Moodle-Server zu schaffen und entsprechend zugänglich zu machen.
Was wird benötigt:
Ein (virtueller) Server, linuxbasierend und gewartet mit akteullem Apache Server, PHP7.1 und einer Datenbank (PostgreSQL, MySQL oder MariaDB - entsprechend der DB immer die neueste Version!).
Sinnvoll erscheint ein Frontend zum Administrieren der DB (phpMyAdmin z.b.) oder ähnliches.
Dann benötigen wir einen ftp-Zugang zu dem htdocs Verzeichnis und dort die entsprechenden Rechte. Eine direkten Zugriff auf den Server selbst benötigen wir nicht.
Der Zugang sollte mindestens gelegt werden für : Thomas Krumbein, Ellen Pape ud Walter Pape.

Mit diesen bestehenden Zugängen können wir dann den Moodle Server selbst aufsetzen. Genaue Requirements siehe auch :
https://docs.moodle.org/dev/Moodle_3.2_release_notes#Requirements
PHP Anforderungen und ini-Datei: https://docs.moodle.org/32/en/PHP

Damit der Server von außen zugänglich ist bedarf es natürlich auch einer URL. Wir schlagen vor, diese wie folgt zu nennen: moodle.libreoffice.org (dies wäre für eine spätere internationalisierung sinnvoll) - oder moodle_de.libreoffice.org nur für Deutschland.
Es wäre zusätzlich hilfreich, eine Testinstanz ansteuern zu können, z.b. mit einer URL qzx4e.libreoffice.de (also einem nicht einfach zu erratenden Namen;)
Innerhalb des htdocs Verzeichnisses würden Unterverzeichnisse angelegt, die Möglichkeit des Verweises eines Rootverzeichnisses zu den einzelnen URL Adressen ist sicher einfach möglich (per e-mail oder Ticket)

Server Anforderungen: 4 GB Ram sollten zunächst genügen. Technisch geht auch weniger, performance sinkt dann halt.

Der Server sollte mit all seinen Daten im normalen TDF Backup eingebunden sein.

History

#1 Updated by Florian Effenberger about 1 year ago

Entsprechend diverser DE-Calls und in Hinsicht auf die Didacta 2017
sowie dem stärker gewünschten Engagement in Themenbereich Bildung
beantragen wir (DE-Projekt) den entsprechenden Platz für einen
Moodle-Server zu schaffen und entsprechend zugänglich zu machen.

Danke für die Initiative!

Apache Server, PHP7.1 und einer Datenbank (PostgreSQL, MySQL oder

Tut es auch nginx? Das ist mittlerweile unser Standard. :-)

Dann benötigen wir einen ftp-Zugang zu dem htdocs Verzeichnis und dort
die entsprechenden Rechte. Eine direkten Zugriff auf den Server selbst

FTP unterstützen wir nicht out of the box, geht auf SFTP oder SCP?

#2 Updated by Thomas Krumbein about 1 year ago

Hmm, Florian, bin ich Techniker oder seid Ihr das?

Ich weiss nicht, ob nginx auch geht (musste erst mal googlen, was das überhaupt ist). Die Links für die Requirements hab ich ja mitgeliefert - dort steht Apache. Also, wenn Ihr damit schon arbeitet hab Ihr doch viel mehr ERfahrung, ob dies nginx den Apache ersetzen kann.

Und "FTP" steht doch lediglich für den Zugang per File-Transfer. Da spielt es doch überhaupt keine Rolle, welches Protokoll genau genommen wird. SFTP kann auch Filezilla - wo also ist das Problem?
Ich denke, das sind doch genau die Aufgaben, die ich von dem Infrastruktur Team erwarte und wo diese entsprechende Empfehlungen aussprechen können und müssen. Solange es für Anwender sinnvolle und verständliche Frontends gibt (wie bsw. FileZilla) ist es dem Benutzer (uns) doch egal, was dahinter läuft.

Das gilt sowohl für das Betriebssystem als auch für den Webserver als auch für die DB. Die Schnittstellen müssen funktionieren.

#3 Updated by Florian Effenberger about 1 year ago

  • Target version set to Pool

Project: Infrastructure

Guilhem, the German community wants to have a Moodle server. The ticket
is in German, but Google translate could help. :-) nginx + PHP +
phpMyAdmin is needed, they will setup Moodle themselves. moodle.tdf
sounds like an ideal hostname.

Only pending question is how to access the machine. FTP is no option as
it's unencrypted, SCP/SFTP is not user-friendly if done with a public
key. Any idea? Maybe allow password-based SSH/SFTP/SCP login on this
particular box?

As for a testing instance, let's not use some obfuscated hostname as in
the proposal; rather have it as testing explicitly first and protect it
via .htaccess (or whatever nginx' equivalent is), and make it public
when everything running as expected.

#4 Updated by Florian Effenberger about 1 year ago

  • Project changed from DE to Infrastructure
  • Assignee changed from Christian Lohmaier to Guilhem Moulin

Assigning to Guilhem

#5 Updated by Guilhem Moulin 11 months ago

  • Status changed from New to In Progress

I created a new Virtual Machine and (minimally) configured a Moodle instance. (I think it's best if infra is not only installing the backend, but also the frontend with minimal config, so everything is deployed with TDF's current best practices. Moreover it's infra's responsibility to install security updates etc, so it's important that we know each software we host.)

The instance is currently available at [[https://vm188.documentfoundation.org]]; I'll send the admin credentials to Florian and tell him to forward them to you (I'm afraid I don't have a secure channel to you directly :-P).

However I differed from your initial request as follows:

- "Apache Server, PHP7.1 und einer Datenbank (PostgreSQL, MySQL oder MariaDB)"  Our default stack consists of Nginx 1.6 + PHP 5.6 + PostgreSQL 9.4 (the versions found in the latest Debian stable), and since they're all three supported by the latest Moodle that's what I installed.
- phpMyAdmin: I didn't install that, and I don't think that's necessary either since Moodle and the PostgreSQL were installed locally using the command line. Moreover exposing the Database's admin credentials to the web server increases the attack surface and AFAIK that's not in our current best practices :-P
- "Dann benötigen wir einen ftp-Zugang zu dem htdocs Verzeichnis und dort die entsprechenden Rechte." I've never used Moodle before so sorry for the naive question, but why would users need to access the file system directly? One can upload files via HTTP/POST directly in the browser, using the Moodle interface. Isn't it exactly what you want?

#6 Updated by Guilhem Moulin 11 months ago

  • Status changed from In Progress to Feedback

#7 Updated by Thomas Krumbein 10 months ago

  • % Done changed from 0 to 50

Hey Guilhem,

thanks for installing the Moodle-Server. Because you did this already, actual there is no need for phpMyAdmin - and - I guess - even not for an ftp access.

Lets start with this instance and if we need more help or want to change something, we come back to you:)

ftp access and database access was only required to install the moodle server. So it is fine at the moment.

#8 Updated by Guilhem Moulin 10 months ago

Cool, glad to hear that! :-)

#9 Updated by Florian Effenberger 10 months ago

  • Status changed from Feedback to Closed

Also available in: Atom PDF